Thermokoagulation


Thermokoagulation – die sanfte Methode gegen Besenreiser

 

thermokoagulation

Makellose Beine ohne Besenreiser – dank Thermokoagulation

Besenreiser stören das Hautbild. Es sind kleine erweiterte Blutgefäße, die als hellrote Gefäßbäumchen, dunkelblaue Äderchen oder rötliche Felder sichtbar werden. Sie entwickeln sich meistens anlagebedingt und/oder sind oft der erste Ausdruck einer Venenschwäche. Stress kann eine weitere wahrscheinliche Ursache sein. Wenn Sie Ihre Haut lange Jahre der Sonne und Witterung ungeschützt ausgesetzt haben, können die kleinen Blutgefäße auch im Gesicht auftreten. Damit Sie wieder zu einem strahlenden Hautbild zurückfinden, gibt es ein besonders schonendes Verfahren gegen Besenreiser: die Thermokoagulation.

Besenreiser schonend entfernen

 

Bei der Thermokoagulation werden die Blutgefäße mit einer dünnen Wärmesonde verödet: Das Eiweiß im Blut und in den Gefäßwänden gerinnt (koaguliert) durch die Wärme-Impulse zielgenau. Das zerstörte Gefäß wird anschließend auf natürliche Weise vom Körper selbst abgebaut. Diese Wärme-Methode ist frei von unerwünschten Risiken oder Nebenwirkungen. Deshalb ist sie eine besonders sanfte und schonende Art, kleinen optischen Besenreiser zu begegnen und kommt ganz ohne chemische Wirkstoffe aus.

Die Behandlung der Thermokoagulation ist den Fachärzten bzw. Heilpraktikern vorbehalten: Ich arbeite in meinem Netzwerk mit zertifizierten Fachexperten zusammen und begleite Ihre Behandlung. Bei Fragen, für eine Beratung und um einen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken